Bunker Talstraße 71

Gebäudehistorie

Im Jahr 1942 wurde der Bunker für 2.250 Schutzplätze auf einer Grundfläche von 470m² gebaut.

Die 250 cm starken Außenwände sollten in Kombination mit dem Betondachstuhl vielen Menschen Schutz bieten.

Das Ende der Zivilschutzanbindung war 2015. Im Jahr darauf erfolgte die Verkaufsausschreibung.

Umbau

Aufgrund der gesammelten Erfahrungen in den beiden bereits vorher ausgebauten Bunkern in Stuttgart konnte die Planung und Genehmigung deutlich schneller abgeschlossen werden.

Erstmalig wird es einen Dachgeschossausbau geben, insgesamt werden 11 Wohnungen mit ca. 1.083m² entstehen.

Die Baugenehmigung wurde im ersten Quartal 2019 erteilt, nach der Grundstücksteilung kann der Bau beginnen, geplant 2019/2020.

  • KfW-Effizienzhaus 70
  • Holzpelletsbrenner
  • Fußbodenheizung und Badheizkörper
  • Dreifachverglasung
  • Eiche-Laminat
  • Kassettierte Türen
  • Wärmeverbundsystem
  • Gegensprechanlage mit Farbvideofunktion
  • Aufzug
  • Stellplatz auf dem Grundstück
  • Hauseigener Spielplatz
  • Dusch und Wannenbäder
  • Gäste-WC
  • Waschmaschinenanschluss im Bad und Abstellraum
  • Großzügige Freisitze (Balkone/Dachterrassen)
  • Lichtkuppeln und Gauben im Dachgeschoss

Impressionen